.

Regelungen für Ausbildungsverhältnisse im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher und zur sozialpädagogischen Assistentin/zum sozialpädagogischen Assistenten (Anlage 5c zur AVO)

vom 27. April 2012

(ABl. 2012, S. 267),
zuletzt geändert am 25. April 2022 (ABl. 2022, S. 164)

####

§ 1
Geltungsbereich

( 1 ) Diese Regelung gilt für Personen, die im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher und zur sozialpädagogischen Assistentin/zum sozialpädagogischen Assistenten ausgebildet werden (Auszubildende). Voraussetzung ist, dass sie in Dienststellen und Einrichtungen ausgebildet werden, die unter den Geltungsbereich der AVO fallen.
( 2 ) Für die in Abs. 1 genannten Personen findet die Anlage 5a zur AVO Anwendung, soweit nachfolgend nichts Abweichendes bestimmt ist.
( 3 ) Keine Anwendung finden die §§ 1, 3, 8 Absätze 1 bis 3, 10, 11, 18 und 20 Absatz 3 der Anlage 5a zur AVO.
####

§ 2
Probezeit

( 1 ) Die Probezeit beträgt vier Monate.
( 2 ) Während der Probezeit kann das Ausbildungsverhältnis von beiden Seiten jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.
####

§ 3
Ausbildungsentgelt1#, 2#

( 1 ) Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt für Ausbildungsverhältnisse im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung
  1. zur Erzieherin/zum Erzieher
    bis 31.03.2021
    ab 01.04.2021
    ab 01.04.2022
    im ersten Ausbildungsjahr
    1.140,69 Euro
    1.165,69 Euro
    1.190,69 Euro
    im zweiten Ausbildungsjahr
    1.202,07 Euro
    1.227,07 Euro
    1.252,07 Euro
    im dritten Ausbildungsjahr
    1.303,38 Euro
    1.328,38 Euro
    1.353,38 Euro
  2. zur sozialpädagogischen Assistentin/zum sozialpädagogischen Assistenten
    ab 01.04.2022
    im ersten Ausbildungsjahr
    1.148,54 Euro
    im zweiten Ausbildungsjahr
    1.207,75 Euro
    im dritten Ausbildungsjahr
    1.305,47 Euro
(1a) Wird die Ausbildung in einer vierjährigen Teilzeit absolviert, entspricht ein Ausbildungsjahr einem Ausbildungsabschnitt von jeweils 16 Monaten. Das Ausbildungsentgelt nach Absatz 1 wird entsprechend dem im Ausbildungsvertrag vereinbarten Beschäftigungsumfang gewährt. Keine anteilige Kürzung entsprechend dem Beschäftigungsumfang erfolgt bei der vermögenswirksamen Leistung und der Abschlussprämie.
( 2 ) Das Ausbildungsentgelt wird zu dem Termin gezahlt, zu dem auch die Beschäftigten des Ausbildenden ihr Entgelt erhalten.
( 3 ) Im Übrigen finden § 8 Absätze 4 bis 6 der Anlage 5a zur AVO Anwendung.
####

§ 4
Erstattung von Reisekosten

Bei Dienstreisen erhalten Auszubildende eine Entschädigung in entsprechender Anwendung der Reisekostenbestimmungen, die für die Beschäftigten des Ausbildenden jeweils gelten. Eine Entschädigung für Fahrten zur Fachschule wird nicht gewährt.
####

§ 5
Beendigung des Ausbildungsverhältnisses

( 1 ) Das Ausbildungsverhältnis endet mit Ablauf der Ausbildungszeit; abweichende gesetzliche Regelungen bleiben unberührt. Im Falle des Nichtbestehens der Abschlussprüfung verlängert sich das Ausbildungsverhältnis auf Verlangen der Auszubildenden bis zur nächstmöglichen Wiederholungsprüfung, höchstens um ein Jahr.
( 2 ) Können Auszubildende ohne eigenes Verschulden die Abschlussprüfung erst nach beendeter Ausbildungszeit ablegen, gilt Absatz 1 Satz 2 entsprechend.
( 3 ) Beabsichtigt der Ausbildende keine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis, hat er dies den Auszubildenden drei Monate vor dem voraussichtlichen Ende der Ausbildungszeit schriftlich mitzuteilen.
( 4 ) Nach der Probezeit kann das Ausbildungsverhältnis unbeschadet der gesetzlichen Kündigungsgründe nur gekündigt werden
  1. aus einem sonstigen wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist,
  2. von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen,
  3. wenn die Auszubildende/der Auszubildende von der schulischen Ausbildung ausgeschlossen worden ist.
( 5 ) Werden Auszubildende im Anschluss an das Ausbildungsverhältnis beschäftigt, ohne dass hierüber ausdrücklich etwas vereinbart worden ist, so gilt ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit als begründet.
Dateiname: Anlage 5c zur AVO praxisintegrierte Ausbildung Erzieher

#
1 ↑
Red. Anm.: § 3 Abs. 1 gilt gemäß Artikel VIII Abs. 2 der Zweiundvierzigsten Verordnung zur Änderung der AVO sowie AVO-ÜberleitungsVO ab 01.04.2021.
#
2 ↑
Red. Anm.: § 3 Abs. 1a gilt gemäß Artikel VIII Abs. 2 der Zweiundvierzigsten Verordnung zur Änderung der AVO sowie AVO-ÜberleitungsVO ab 01.09.2021.